Empirie als Pol der wissenschaftlichen Erkenntnis

Das Bestehende ist , nur weil es besteht, nicht automatisch gut und geboten. Und was moralisch zu fordern ist und was nicht, ist letztlich keine Frage der Empirie, sondern der Übereinkunft darüber, wie und zu welchem Zweck wir zusammenleben wollen.
Auf das Bestehende wie etwa Rechtsnormen zu verweisen, dient vielfach dazu, den Fortbestand der herrschenden Gesellschaft zu sichern und das Geltende, allein weil es so ist für gültig zu erklären.

Quelle: Spektrum der Wissenschaft und Wikipedia

Volksbegehren Artenschutz

 

Warum solltest Du das Volksbegehren Artenschutz in Baden-Württemberg unterschreiben & auch andere Unterschriften sammeln?

 

  • Weil wir in einer Zeit massiver globaler und regionaler Artenausrottung leben
  • Weil in Deutschland & in Baden-Württemberg die Masse der Insekten teilweise um über 75% abgenommen hat
  • Weil das menschengemachte Insektensterben eine der Hauptursachen für Vogelsterben und Fledermaussterben ist
  • Weil die Fernwirkung der Agrargifte auch die Insekten in den großen Naturschutzgebieten, naturnahen Gärten und Ackerrandstreifen tötet
  • Weil die immer noch giftdominierte Landwirtschaft die Hauptursache der globalen und regionalen Insekten- und Artenausrottung ist
  • Weil Bayer/Monsanto, Syngenta, Gen-Lobby & Co. ihre Profitinteressen
  • durch das Volksbegehren massiv gefährdet sehen. Sie treten im Abstimmungskampf psychologisch geschickt nicht selber auf sondern schicken gezielt die „kleinen Bauern & Landfrauen“ vor
  • Weil es schrecklich, peinlich und unklug ist, wenn Landwirte ausgerechnet mit „Grünen Kreuzen“ für Agrargifte, Massentierhaltung & Glyphosat werben
  • Weil perfekt organisierte Einschüchterungs-Kampagnen gegen Insektenfreunde überall im Land laufen
  • Weil nicht nur Insekten & Arten sondern auch kleine und mittlere landwirtschaftliche Betriebe vom Aussterben bedroht sind
  • Weil unter CDU- & CSU-Landwirtschaftsministern, politisch gewollt, seit 1949 in Baden-Württemberg 75 Prozent der landwirtschaftlichen Betriebe verschwunden sind. Bundesweit gab es einen Rückgang von 42 Prozent innerhalb der letzten 17 Jahre
  • Weil CDU, CSU & FDP, die politisch Verantwortlichen für das Bauernsterben, sich gerade geschickt als Bauernretter darstellen
  • Weil ein Weitermachen wie bisher nicht nur die Artenvielfalt zerstört. Es bringt auch das politisch gewollte kurz- und mittelfristige Ende aller kleinen und mittleren landwirtschaftlichen Betriebe
  • Weil die Medien in Baden-Württemberg schon vor der letzten Volksabstimmung (Stuttgart 21) zumeist „auf der falschen Seite“ standen und daraus scheinbar wenig gelernt haben
  • Weil wir das Nitrat-Grundwasserproblem seit über vier Jahrzehnten diskutieren und alte, mächtige Seilschaften dafür gesorgt haben, dass es fast keine Fortschritte beim Grundwasserschutz gibt
  • Weil sich gerade der BUND dafür einsetzt, dass auch zukünftig Wein- und Obstbau in ganz Baden-Württemberg möglich sein wird
  • Weil Pflanzenschutzmittel, welche die Artenvielfalt nicht gefährden und viele gängige Mittel des ökologischen Landbaus weiterhin auch in Schutzgebieten zugelassen werden. Zukünftige kluge, insekten- und bauernfreundliche Kompromisse, wird es nur mit uns geben
  • Weil das Volksbegehren den Traum von der ständig wuchernden, großen, globalen, giftdominierten Agrarfabrik stört, den Bayer-Monsanto, Syngenta, Genlobby & CDU, CSU, FDP & Bauernverbände träumen
  • Weil die aktuelle, aggressive Kampagne „Schützt die Bauern durch ein Ja zum Gift“ von Herrn Minister Hauk und vom Bauernverband die zukünftig notwendigen Kompromisse behindert
  • Weil nicht das Volksbegehren die Landwirtschaft gefährdet, sondern weil die Landwirtschaft auf dem Altar eines nicht umwelt- und menschengerechten Freihandels (aktuell Mercosur) geopfert wird
  • Weil Umweltverbände und Bauern gemeinsam für biologische Vielfalt, für eine EU-Agrarpolitik die nicht nur Agrarfabriken bedient, gegen den Flächenverbrauch und für das Überleben der kleinen und mittleren Betriebe in Baden-Württemberg kämpfen sollten

Wir dokumentierten das Bündnis zur Volksbefragung

Hier kommst du zur Unterschriftsseite

Quelle:

http://www.bund-rvso.de/rettet-die-bienen-volksbegehren-baden-wuerttemberg.html

Unsere Meere stehen unter permanentem Stress…

Letzte Woche hat das Bundeskabinett das absolut missratene Klimapaket gebilligt. Wir sind empört, denn von Maßnahmen gegen die Plastikflut fehlt jede Spur. Wir haben einen Eil-Appell an die Regierung gestartet, damit sie endlich ein wirklich wirksames Klimaschutzpaket beschließt.

Bitte unterschreibt so schnell wie möglich.

Unsere Meere stehen unter permanentem Stress durch die Plastikflut, durch Verschmutzung, aber auch durch die Folgen des Klimawandels. Das hat letzte Woche auch ein neuer IPCC-Bericht bestätigt. So kann es nicht weitergehen! Seit Monaten demonstrieren Tausende Menschen mit Fridays for Future für unseren Planeten, und trotzdem hat das Bundeskabinett ein absolut desaströses Klimaschutzpaket gebilligt. Die Themen rund um Abfallvermeidung, Wiederverwendung oder Recycling fehlen komplett in dem Paket. Wir schauen nicht länger zu, wie die Regierung unsere Zukunft verheizt und unsere Umwelt zu Grunde gehen lässt. Gemeinsam mit befreundeten Verbänden wie WWF, Greenpeace, BUND und vielen mehr haben wir einen Eil-Appell an Angela Merkel und Olaf Scholz gestartet.

Bitte unterstützt uns mit eurer Unterschrift. Die Bundesregierung muss das jetzige Klimapaket zurücknehmen. Maßnahmen gegen die Plastikflut müssen in das Paket aufgenommen werden.

Quelle: Wir dokumentierten die Deutsche Umwelthilfe vom 1. Oktober 2019

Hier kommst du zur Unterschriftsseite

https://www.duh.de/klimakrise-appell/?&wc=CH