Wesensgemäß Imkern: Die wissenschaftliche Sicht

Wesensgemäßes Imkern stärkt die Vitalität der Bienen. Das bestätigen auch wissenschaftliche Forschungen.

 

Wer wesensgemäß imkert, lässt seine Bienen schwärmen. Durch die Brutpause haben sie weniger Probleme mit der Varroamilbe. Foto: Norbert Poeplau
Wer wesensgemäß imkert, lässt seine Bienen schwärmen. Durch die Brutpause haben sie weniger Probleme mit der Varroamilbe. Foto: Norbert Poeplau

In unserer Rubrik „Imkern übers Jahr“ verraten Johannes Wirz und Norbert Poeplau von Mellifera e.V., wie sie in der Einraumbeute wesensgemäß imkern und was jeden Monat bei den Bienen zu tun ist.

Bereits in der letzten Monatsbetrachtung „Wesensgemäße Bienenhaltung: Das steckt dahinter“ haben wir die drei Kernelemente dieser Betriebsweise vorgestellt:

  • Schwarmprozess
  • Naturwabenbau
  • Verzicht auf Königinnenzucht

Diese Ansätze entwickelten sich anfangs durch Beobachten und Einfühlen. Heute bestätigt es auch die Wissenschaft: Diese Kernelemente sind wichtig für Vitalität, Gesundheit und Fleiß der Bienen.

 

https://www.bienenundnatur.de/aktuelles/wesensgemaess-imkern-bienen-halten-wissenschaftlich/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.