Ein Wunder der Natur

Der belgische Schriftsteller  und Literaturnobelpreis-Träger Maurice Maeterlinck hat bereits in seinem  1901 erschienen Buch „Das Leben der Bienen“  geschrieben, dass das Gehirn der Biene  nach dem menschlichen  das vollkommenste  in der gesamten Natur sei.  Möglich sei sogar, Bienen zu trainieren, dass sie an einem Faden ziehen, um an einer künstlichen Blume gefüttert zu werden. Dass Bienen lernfähig sind, habe ich schon einmal beschrieben. Sie sind fähig Situationen durchzuspielen, Konsequenzen vorauszusehen und auch unterschiedliche emotionale Zustände zu durchlaufen. Der australische Wissenschaftler Adrian Dyer hat in Experimenten herausgefunden, dass Bienen menschliche Gesichter  erkennen können.Noch überraschender ist, dass Bienen Gesichter auch dann erkennen können, wenn sie  Gesichter vergleichen, die sie vorher noch nie  gesehen hatten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.