Bienengesundheit

Die Varroabehandlung nicht vergessen.

Es ist wieder so weit. Nach dem ersten Schleudern wird bei mir umgehend eine Behandlung mit Ameisensäure (65%) auf einem Schwammtuch vorgenommen und die geschleuderten Waben kommen nach der Behandlung zurück in die Beute.

In diesem Jahr bin ich spät dran. . . Die Winterbienen müssen ab 1. August ohne Milbenlast aufwachsen können. Da in diesem Frühjahr alles viel schneller ging und die Bienen 6 Wochen alleine gelassen habe, bin ich kaum zum Drohnenausschneiden und Ablegerbilden gekommen. Um das Schwärmen einzudämmen habe den Bienen rechtzeitig Raum gegeben. Das erste Schleudern findet bei mir nun erst im Juli statt und parallel dazu wird gefüttert, um auch Räuberei zu verhindern. Das Winterfutter gibt es dann Anfang August und je nach Milbenstand wird noch einmal mit AS nachbehandelt. In der  brutfreien Zeit im November bzw. Dezember erfolgt eine Behandlung mit Oxalsäure in einer Zuckerlösung, die in die Wabengassen geträufelt wird. Ja und dann, hoffe ich, dass meine Bienen gut durch den Winterkommen. So und jetzt geht es ans Umsetzen.

Flyer_Behandlungskonzept

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.